• Der moderne Mensch wird in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn seines Lebens und der Welt kommt. Albert Schweitzer

Taizé-Gebetsabende

… ruhige, einfache, sich wiederholende, meditative  Gesänge. 4. März 2018. Sanfte Musik. Viele Kerzen. Beruhigende Atmopsphäre. Christliche Symbole: Kreuz und Ikonen. Ökumenische Weite. Ein Anliegen: sich auf Gott, den Barmherzigen ausrichten. Das ist ein Gebetsabend in der Tradition der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé.

Nach den guten Starterfahrungen während unserer auf 1. Aufderhöher Gebetsnacht möchten wir, dass Taizé in Aufderhöhe heimisch wird und ein Ort wird zum Beten und Auftanken.

Das nächste Mal treffen wir uns am 4. März 2018, um 19:00 Uhr in der Bethanien-Kapelle. An diesem Abend wird der Folge-Termin angekündigt.

Wir streben eine Regelmäßigkeit an: 1. Sonntagabend im Monat.

Julia & Malte Neugebauer mit Wolf-Rüdiger Groß udn Jens Hahn