• Wer allein ein neuer Mensch werden will, bleibt beim alten. Der neue Mensch ist die Gemeinschaft.

Vielfalt

Wir unterscheiden uns in Herkunft und Prägung, Bibelverständnis und Erkenntnis, in der Lebensgestaltung – und auch in unserer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung.

Gerade der Themenkreis der geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung wurde und wird in christlichen Kreisen kontrovers diskutiert. Auch wir als Leitungsgremium der Gemeinde wurden gefragt, welchen Platz z.B. homosexuelle Menschen bei uns haben, ob sie mitarbeiten können und ihre Partnerschaften Anerkennung finden.

Deshalb haben wir über einen längeren Zeitraum intensiv miteinander gearbeitet. In der Gemeinde haben wir kontrovers und konstruktiv diskutiert, biblische und humanwissenschaftliche Quellen befragt sowie homosexuellen Menschen in- und außerhalb unserer Gemeinde zugehört. Im Bewußtsein, dass unsere Erkenntnis bruchstückhaft ist, haben wir im Juni 2022 der Gemeindemitgliederversammlung unsere Antworten vorgestellt. Wir heißen alle Menschen unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung herzlich willkommen – als Freunde, Mitarbeitende, Mitglieder und auch in Leitungspositionen.

Wir als Gemeinde(leitung) setzen uns für unsere Überzeugung ein, aber wir setzen sie nicht absolut. Wir wollen uns alle in unserer Gemeinde mit unserer menschlichen und geistlichen Verschiedenheit und Bruchstückhaftigkeit annehmen, das an Gottes Wort gebundene Gewissen des Einzelnen achten – und voneinander lernen. Unsere Gemeinde soll ein offener und einladender Raum des Lebens und Glaubens für alle sein.